Stadtgemeinde Sankt Valentin

Richtlinie über die „Psychotherapeutische Betreuung
für KIGA-Schule-JUZ“ des Sozialreferates der Stadtgemeinde St. Valentin

 

Kinder brauchen, je nach ihrem individuellen Entwicklungsstand und Alter, angemessene Hilfestellung und Methoden um ihre inneren Konflikte, Probleme und Bedürfnisse zu artikulieren. Im sicheren und geschützten Rahmen der psychotherapeutischen Spieltherapie können sich Kinder auf ihre Weise mitteilen und sich frei von Erwartung, Bewertung und Leistungsorientierung entwickeln, experimentieren und handeln. In Zusammenarbeit mit einer Psychotherapeutin bietet die Stadtgemeinde Sankt Valentin die Möglichkeit, in einem kostenlosen Erstgespräch und einer ersten Therapieeinheit sich bei den momentanen Lebensthemen begleiten zu lassen.

Allgemeine Voraussetzungen

  • Berechtigt sind Personen, die zum Zeitpunkt des Kindergarten- bzw. Schulbesuchs bis zur vollendeten 9. Schulstufe den Hauptwohnsitz in St. Valentin haben.
  • Pro Person darf das Angebot nur einmal in Anspruch genommen werden.

 

Ablauf:

  • der Erstkontakt zwischen der zu therapierenden Person und der Psychotherapeutin darf nur auf Empfehlung und Anraten der zuständigen Institution (Direktion Kindergarten, Direktion Schule, Leitung JUZ) stattfinden.
  • Die Bekanntgabe der Notwendigkeit einer zu therapierenden Person seitens der Institution erfolgt an die Sozialabteilung der Stadtgemeinde.
  • Nach positiver Bescheinigung wird dies der ansuchenden Institution rückgemeldet und die Terminfindung erfolgt personenseitig.

 

Inkrafttreten:

Diese Richtlinie tritt mit dem Angebot über die psychotherapeutische Betreuung
für KIGA-Schule-JUZ in Kraft.